• Home
  • Dynamische Komponenten

Was sind Dynamische Komponenten

Komponenten sind Bauteile oder Gruppen von Bauteilen die sich für wiederkehrende Aufgaben immer wieder verwenden lassen und Bauteilgruppen sehr ähnlich sind.

In der Gebäudekonstruktion sind Fenster, Türen und Treppen typische Beispiele für Komponenten. Dynamische Komponenten sind Komponenten die um eine Parametrik erweitert wurden. Es besteht damit die Möglichkeit, mittels Eingabe von Werten über ein Dialogfeld, die Komponente benutzerfreundlich zu Steuern, bzw. per Mausklick mit der Komponente zu interagieren (z.B. Türe schließen und öffnen oder Farben zuweisen). Grundsätzlich kann jede Komponente dynamisiert werden. Die Funktion zum Erstellen einer parametrischen Komponente ist ausschließlich den Nutzern der SketchUp-Pro Version vorbehalten. Alle SketchUp-Nutzer können jedoch bereits fertig erstellte Dynamischen Komponenten nutzen und damit arbeiten.

Dynamische Komponenten können die tägliche Arbeit ungemein Erleichtern und Beschleunigen. Für immer wieder benötigte Bauteile, erstellt man sich einmalig eine Komponente mit Parametrik und kann dies dann Blitzschnell in jedes neue Projekt integrieren und Anpassen. Außerdem stehen im 3D-Warehouse eine große Anzahl von Dynamische Komponenten zur Verfügung. Diese können sie meist ohne Einschränkung in ihren Projekten verwenden.

Zur Erstellung von Dynamische Komponenten stellt das Programm eine eigene Symbolleiste zur Verfügung. Diese besteht aus 3-Schaltflächen (Abb. 1).

  • Interagieren Schaltfläche (Handsymbol)
  • Schaltfläche Komponentenoptionen
  • Schaltfläche Komponentenattribute

Sollte diese Menüleiste bei ihnen nicht sichtbar sein können sie diese ohne weiteres über das Hauptmenü unter dem Menüpunkt Ansicht|Symbolleisten… zuschalten. Einfach das Häkchen bei Dynamische Komponenten setzen und schon ist die Menüleiste sichtbar (Abb. 2).

Abb. 2 Abb. 3

Eine weitere Möglichkeit die Funktionen aufzurufen ist das Kontext-Menü welches über einen Rechtsklick erreichbar ist. Hierzu muss allerdings bereits eine Komponente in der Zeichnung vorhanden sein. Kurz die Komponente anklicken und dann kann über einen Rechtklick das Kontextmenü geöffnet werden. Ganz unten finden sie die Funktionen für die Dynamischen Komponenten (Abb. 3).